Waldtage im Gütle

Seit dem Schuljahr 2012/13 gibt es an unserer Schule regelmäßig einmal in der Woche einen Waldtag.

Alle Schüler der verschiedenen Schulstufen gehen an diesem Tag gemeinsam in den Wald. Zur Verfügung steht ein Grundstück ca. 15 Gehminuten von der Schule entfernt.

Begonnen wird der Waldtag dort meistens mit einer einleitenden Geschichte im Zentrum, dem Sitzkreis.
Es wird das Thema des Tages eingeführt und die Schüler bekommen verschiedene Aufgaben. In Gruppen oder Zweierteams schwärmen die Kindern aus, um zu forschen, zu bauen, zu kooperieren, zu sammeln ....
Nach einer abgemachten Zeit treffen sich alle wieder gemeinsam im Kreis. Dort wird berichtet und aufmerksam zugehört, oder es werden weitere Aufgaben gestellt.

Ein wichtiges Ritual ist auch die gemeinsame Jausenpause. Die Rucksäcke der Kinder bleiben während des Vormittags im zentralen Sitzkreis. Dort und im unmittelbaren Umkreis findet auch die Jause statt. Oft wird bereits am Morgen ein Feuer angezündet, damit es zum Grillen eine schöne Glut gibt.
Wichtig ist uns auch die freie Spielzeit. Es ist immer wieder erstaunlich, was die Kinder entdecken und wie sie sich ohne vorgefertigtes Spielmaterial ihre Spielwelten aufbauen. Ihre Fantasie kommt richtig zum Blühen. Die sozialen Fähigkeiten, sich Einbringen in wichtige Kooperationen oder Gemeinschaften, können hierbei in vielfältiger Weise immer wieder neu erprobt werden.

Michaela Feurle