Kindermarathon in Bregenz

Anfang Oktober fand wieder der Kindermarathon statt. Wir hatten dieses Mal fleißig trainiert. Am Samstag in der Früh ging es los. Wir trafen uns in der Schule. Petra und Ruth schminkten uns und wir bekamen von Nina und Tanja die T-Shirts. Sabine schickte noch einmal alle aufs Klo.

Dann fuhren wir mit dem Bus zum Bahnhof, wo wir noch ein bisschen spielten. Mit dem Zug fuhren wir später nach Bregenz. Wir waren sehr aufgeregt. Da waren so viele Kinder. Ich dachte mir, die sind vielleicht schneller als wir.  

Auf einmal hieß es „Jetzt geht es los“. Tanja machte mit uns noch Spiele, weil wir so aufgeregt waren und damit wir warm wurden. Dann stellten wir uns an den Start. Und mussten losrennen. Ich sah noch, wie Aaliyah einen Schuh verlor. Oje!

Aber ich rannte weiter. Es war schon sehr lang zum Rennen. Leider war Jesse-James nicht dabei. Dann aber sah ich das Ziel vor mir und dachte: „Das schaffe ich doch auch noch!“ Dann war ich im Ziel. Das war ein tolles Gefühl.

Später rannten noch die Dritt- und Viertklässler mit Nina. Sie mussten bis zur Seebühne rennen. Und sie bekamen den dritten Platz.

Ena, Clara, Sophia, Pia, Luis, Lina, Valentina, Yannick, Dominik erzählen  

(Fotos: Ruth Christl)